VICO

Einführung
Flexibilität, Komplexität, kurze Lieferzeiten, globale Märkte - das sind die Schlagworte, die den Wettbewerb nicht nur im Maschinenbau bestimmen. Wenn Sie zusätzlich variantenreiche Maschinen oder Geräte bauen, deren Ausstattung in hohem Maße von Ihren Kunden bestimmt wird, wird es zunehmend wichtig, alle Potenziale von der Entwicklungs- und Projektierungsphase über den gesamten Produktlebenszyklus auszuschöpfen.
Die konsequente Modularisierung von Maschinen und Prozessen und ihre weitgehend automatisierte Bearbeitung ermöglichen es, vorhandenes Wissen vollständig zu nutzen, wiederverwendbar zu machen, Fehler zu vermeiden und so in kürzerer Zeit qualitativ hochwertige Lösungen zu erarbeiten.

Was bringt Modularität?

Modularisierung bedeutet einfach, Produkte, Programme oder Dokumente in kleinere Einheiten zu zerlegen, die sich entweder besser bearbeiten lassen oder die man mehrfach verwenden kann. Diese Einzelteile kann man mit geringem Aufwand zu neuen Produkten oder Varianten kombinieren und spart so mehrfachen Entwicklungsaufwand bei gleichzeitig höherer Qualität. Von den Vorteilen der Modularisierung kann man also am meisten profitieren, wenn die Zahl der zu bauenden Varinten relativ hoch ist.
In der Praxis wird häufig ein anderer Weg beschritten: Man nimmt ein bestehendes Projekt und beseitigt alles was man im aktuellen Projekt nicht benötigt. Im Idealfall kann man die nicht benötigten Teile auf irgend eine Weise ausschalten, schlimmstenfalls muss man sie löschen. Die Fehlerquellen bei diesem Vorgehen sind mannigfaltig. Es gibt z.B. keine Plausibilitätskontrollen, nur die Spezialisten kennen die Seiteneffekte ihres Tuns und gemein wird es wenn wieder etwas eingepflegt werden muss was gerade beseitigt wurde, aber vielleicht mit einer kleinen kundenspezifischen Modifikation. In dieser Situation müsste man die Frage nach dem Nutzen vielleicht anders stellen: "Was schadet der Verzicht auf Modularität?".

VICO...

Ist ein System zum Aufbau und zur Verwaltung modular aufgebauter Maschinenfamilien.
Schafft ein Ordnungssystem für heterogene Dokumente und Daten.
Ist unabhängig von einzelnen Dokumentenarten und Softwareherstellern.
Garantiert einen unlimitierten Zugriff auf Ihre verwalteten Daten.
Ist offen für zukünftige Anforderungen.
Ermöglicht formale Fehlervermeidungsstrategien.